Apple MacBook 12" Retina (Grau) von Apple / in Notebooks TestberichteProduktbeschreibung 30.48 cm (12 ") Retina, 1.1GHz dual-core Intel Core M, 256GB flash, 8GB LPDDR3, Intel HD Graphics 5300, 802.11ac, Bluetooth, 480p FaceTime camera, USB-C, OS X Yosemite Apple 12" Retina, MacBook. Produkttyp: Notebook
Produktfarbe: Grau
Formfaktor: Klappgehäuse
Prozessor Taktfrequenz: 1,1 GHz
Prozessorfamilie: Intel Core M, Prozessor Boost-Taktung: 2,4 GHz
RAM-Speicher: 8 GB
Interner Speichertyp: LPDDR3-SDRAM
Speichertaktfrequenz: 1600 MHz
Festplattenspeicher: 256 GB
Speichermedien: Flash, Flash-Speicher: 256 GB
Bildschirmdiagonale: 30,48 cm (12")
Bildschirmauflösung: 2304 x 1440 Pixel
Seitenverhältnis: 16:10
Hier kennen wir leider keine Angebote für Apple MacBook 12" Retina (Grau)
Beschreibung
Das neue MacBook
Mit dem neuen MacBook wollten wir etwas Unmögliches schaffen: das volle Mac Erlebnis im leichtesten und kompaktesten Notebook, das wir jemals gebaut haben. Dafür mussten wir jedes Element überdenken. Nicht nur, um es leichter und dünner zu machen – sondern auch besser. Das Ergebnis ist mehr als ein neues Notebook. Es ist die Zukunft des Notebooks.

Eine normale Tastatur
auf minimalem Raum.
Für uns gibt es kein großartiges Notebook ohne eine angenehme, normalgroße Tastatur. Aber damit sie in das elegante und dünne neue MacBook passt, mussten wir komplett in Frage stellen, wie eine solche Tastatur konstruiert ist. Für das neue Keyboard haben wir jede einzelne Taste und den zugehörigen Mechanismus neu gestaltet. Das hat die gesamte Tastatur nicht nur dünner, sondern auch angenehmer, präziser und reaktionsschneller gemacht. Tippen fühlt sich darauf richtig gut an.

Ein neuer Blick auf Retina.
Sobald du das neue MacBook aufklappst, hast du nur noch Augen für das 12" Retina Display mit Glas bis zum Rand. Fotos wirken besonders lebensecht, mit satten Farben und brillanten Details. Mehr als 3 Millionen Pixel zeigen jeden Buchstaben gestochen scharf. Und das alles auf dem dünnsten und energieeffizientesten Retina Display, das es je für einen Mac gab. Wir haben es so verbessert, dass es auch in einem extrem kompakten Design ein beeindruckendes visuelles Erlebnis liefert.

Force Touch. Das Trackpad zeigt versteckte Fähigkeiten.
Das neue MacBook bringt dir auch eine völlig neue Art, ein Trackpad zu nutzen. Das Force Touch Trackpad erzeugt einen reaktionsschnellen, einheitlichen Klick, egal wo du auf die Oberfläche drückst. Darunter erkennen Sensoren, wie viel Druck du ausübst, und eröffnen dir neue Wege, mit deinem Mac zu interagieren. Mit Force Klick bekommt das Trackpad neue Fähigkeiten – du kannst zum Beispiel schnell die Definition eines Wortes nachschlagen oder eine Datei als Vorschau ansehen, indem du auf das Trackpad klickst und es gedrückt hältst. Du bekommst auch haptisches Feedback. Das Trackpad vibriert spürbar, sodass du nicht nur siehst, sondern auch fühlst, was auf dem Display passiert. Diese fortschrittlichen Funktionen gibt es zusätzlich zu allen intuitiven Multi-Touch Gesten, die Mac Benutzer so mögen. Der Kontakt zu deinem Mac wird besser denn je. Ohne auch nur einen Finger zu heben.

Gemacht für eine Welt ohne Kabel.
Das neue MacBook ist so entwickelt, dass es perfekt in eine mehr und mehr drahtlose Welt passt. Fast alles, was du mit einem Notebook machst, kannst du jetzt kabellos machen. Dafür sorgt Apple Software, die die neueste WLAN- und Bluetooth-Technologie voll ausnutzt. Du kannst überall ins Web gehen, Dateien übertragen, deine Fotos verwalten, Musik hören und mehr – ganz ohne Kabel.

Am effizientesten lädt man ein Notebook über Ladegerät und ‑anschluss auf. Und wenn das neue MacBook schon einen Anschluss zum Laden haben muss, dann soll es der fortschrittlichste und vielseitigste sein, den es gibt. Der neue USB‑C-Anschluss vereint praktisch alles, was du brauchst. Klein und beidseitig verwendbar, kannst du damit dein MacBook aufladen, Daten schnell mit USB 3 übertragen und Videos ausgeben. Und dabei ist er nur ein Drittel so groß wie der aktuelle USB‑Anschluss.

Beeindruckt auf die leise Art.
Das neue MacBook wurde von Grund auf dafür entwickelt, leise und effizient zu sein. Alles beginnt mit einem Intel Core M Prozessor der fünften Generation, der nur 5 Watt braucht und durch Optimierungen in OS X Yosemite noch effizienter wird. Weil der Prozessor und OS X so wenig Energie verbrauchen, erzeugt das System sehr wenig Wärme – und braucht keinen Lüfter, um den Computer zu kühlen. Das bedeutet, wenn dein MacBook arbeitet, hörst du nichts. Der Prozessor sitzt auf einer Hauptplatine, die komplett überarbeitet wurde, um all die Leistung, die du von einem Mac erwartest, auf möglichst wenig Raum unterzubringen.

Eine Batterie für den ganzen Tag.
In ganz neuem Design.
Wir wissen, dass die Menschen sich bei Apple Notebooks auf eine lange Batterielaufzeit verlassen, egal wie kompakt sie sind. Bei dem flachen neuen MacBook Gehäuse wäre eine Batterie, die einen ganzen Tag durchhält, mit der herkömmlichen rechteckigen Batterieform nicht möglich gewesen. Also haben wir eine eigene Batterietechnologie entwickelt, die den verfügbaren Platz wirklich bis auf den letzten Millimeter ausnutzt. Entstanden ist ein terrassiertes, konturiertes Batteriedesign, das perfekt in das unglaublich dünne MacBook passt. Und das mit nichts vergleichbar ist, was es bisher bei Notebooks gab.

OS X
OS X ist das Betriebssystem hinter jedem Mac. Es basiert auf einer stabilen UNIX-Grundlage und ist dafür gemacht, die Fähigkeiten der Mac Hardware voll zu nutzen. Es ist besonders einfach zu bedienen, sieht richtig gut aus und hat tolle Apps, die du jeden Tag gerne benutzen wirst. Und es lässt deine Mac und iOS Geräte noch besser zusammenarbeiten.
Testberichte
     
05/2015, curved.de
Dünner, leichter, farbiger, wertiger, aber auch kein High-Perfomer ist das neue Macbook. Wir haben das Goldstück aus Cupertino getestet.Runderneuert, das beschreibt wohl am besten die Veränderungen am Macbook (2015). Im Folgenden verraten wir Euch, was si...... weiterlesen
     
05/2015, gizmodo.de
Endlich ist es eingetroffen, das neue Apple MacBook, das seit seiner Vorstellung Anfang März für viel Kontroverse in den Medien, bei uns und auch bei unseren Lesern gesorgt hat. Die einen können sich vor Freunde auf das neue Apple-Notebook nur schwer zurü...... weiterlesen
     
05/2015, gizmodo.de
Endlich ist es eingetroffen, das neue Apple MacBook, das seit seiner Vorstellung Anfang März für viel Kontroverse in den Medien, bei uns und auch bei unseren Lesern gesorgt hat. Die einen können sich vor Freunde auf das neue Apple-Notebook nur schwer zurü...... weiterlesen
     
04/2015, netzwelt.de
Das neue MacBook heißt einfach nur "das neue MacBook" und überzeugt im Test auf ganzer Linie. Jedoch nur dann, wenn man genau weiß, worauf man sich beim flachen 12-Zoll-Retina-Gerät einlässt. Wie lebt es sich mit nur einem USB-C-Anschluss, welche Adapter...... weiterlesen
     
05/2015, notebookcheck.com
Die Kunst des Weglassens. Manchmal ist weniger einfach mehr, dachte sich Apple beim Entwurf des ultramobilen MacBook 12 und strich neben überflüssigen Pfunden auch gleich (fast) sämtliche Anschlüsse. Ein radikales Rezept, das nicht jedem schmeckt – und ma...... weiterlesen
     
05/2015, Cnet.de
Mit dem Apple MacBook wurde Anfang März ein völlig neu entwickeltes Apple-Notebook vorgestellt, das als erstes Gerät des Unternehmens mit einem lüfterlosen Design und Intels Core-M-CPU ausgestattet ist. In Kombination mit einer überarbeiteten Tastatur, de...... weiterlesen
     
04/2015, maclife.de
Apple hat sich über die Jahre einen Ruf als Firma gemacht, die Produkte für die Zukunft entwirft. Der allererste iMac war so ein Beispiel. Er kam ohne altbekannte Anschlüsse und führte USB ein. 2008 war das MacBook Air einer der ersten Computer, der ohne...... weiterlesen
Preisangaben in Euro inkl. Mwst., pro Stück wo nicht anders beschrieben. Preise ggf. zzgl. Versand. Irrtümer und techn. Änderungen vorbehalten. Abbildungen ähnlich. Zwischenzeitliche Änderungen der Preise und Verfügbarkeiten sind möglich. Onlinepreise können von lokalen Preisen abweichen.
Suche hier wiederholen